Negative Bewertungen

Negative Bewertungen im Internet

Negative Bewertungen im Internet können geschäftsschädigend sein. Gerade für Online-Händler oder Unternehmensinhaber sind Bewertungen im Internet essentiell – und negative Bewertungen umso schlimmer. Restaurantbesucher, Kunden und Patienten – sie alle informieren sich über das Internet, wo sie am besten zu Abend essen, ihre Artikel bestellen oder von wem sie sich ärtzliche Hilfe holen. Aber auch Ärzte, Physiotherapeuthen oder Psychotherapeuthen werden bewertet. Hier existieren spezielle Bewertungsportale wie jameda, yelp oder sanego. Weit verbreitet sind auch Bewertungen bei google direkt.

Gerade deshalb können negative Bewertungen den Ruf des Unternehmens derart schädigen, dass potentielle Kunden abgeschreckt werden und die Einnahmen zurückgehen.

Bei negativen Bewertungen muss man klar unterscheiden zwischen Cybermobbing, Meinungsfreiheit und der Behauptung falscher Tatsachen. Denn nicht alles kann nach Belieben wieder gelöscht werden – die Meinungsfreiheit spielt dabei eine gewichtige Rolle und kann negative Bewertungen rechtfertigen, findet jedoch ihre Grenzen im Allgemeinen Persönlichkeitsrecht und des unlauteren Wettbewerbs. Beleidigungen, üble Nachrede und Verleumdung müssen nicht hingenommen werden.

Vielmehr hat der Bewertende ein Anspruch gegenüber dem Bewertungsportal auf Unterlassung und damit auf Löschung der rechtswidrigen Bewertung. Als Unternehmen hat man gegen den Kunden direkt, aber auch gegenüber dem Portal einen Anspruch. Dieser Anspruch kann auch im Wege der einstweiligen Verfügung, das heißt in sehr kurzer Zeit, durchgesetzt werden.

Prüfen Sie daher, wenn Sie eine für Sie nachteilige Bewertung erhalten haben, ob es sich um Tatsachen oder Meinunsäußerungen handelt. Im zweiten Schritt ist zu prüfen, ob sich die Meinungsäußerung noch im rechtlich zulässigen Rahmen befindet.

Wir helfen Ihnen bei der rechtlichen Einschätzung Ihrer negativen Bewertung und der Entfernung derartiger Einträge!

Sie haben eine negative Bewertung erhalten und wollen dagegen vorgehen?